Schlucktherapie-wuppertal.png

Schlucktherapie

Das Wichtigste vorweg:

Wenn Ihr Arzt oder Ihre Ärztin eine Schluckstörung diagnostiziert hat, ist besonders schnelle und qualifizierte Hilfe erforderlich.  Ihre Behandlung sollte daher möglichst umgehend begonnen werden. Wenn Sie eine Schlucktherapie in einer unserer Praxen in Wuppertal erhalten möchten, sprechen Sie uns gerne an. Hierzu nutzen Sie gerne das Kontaktformular auf dieser Seite oder wenden sich telefonisch an uns unter:

0202 2446470

Wir bieten Ihnen natürlich auch gerne unsere Schlucktherapie in ganz Wuppertal als Hausbesuch an.

Was Sie über eine Schlucktherapie wissen sollten

Vor Beginn der Schlucktherapie

Der Ausgangspunkt einer jeden Schlucktherapie ist die ärztliche Diagnostik. Gerade bei der Behandlung einer Schluckstörung ist es für den Erfolg entscheidend, dass bereits zu Beginn möglichst detaillierte Informationen über den Schluckakt des Patienten bekannt sind. Selbstverständlich stehen wir Ihnen und Ihren behandelnden Ärzten schon in dieser Phase gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Im direkten Austausch zwischen Arzt und Logopäde lassen sich Befunde und Behandlungsziele ohne Informationsverluste besprechen. So sind wir bereits im Vorfeld bestens auf Ihre Behandlung vorbereitet.

Wenn Ihnen bereits Befunde oder Berichte über die bisherige Behandlung vorliegen, können Sie uns diese gerne schon vor dem ersten Termin zukommen lassen. Dies spart Zeit in der Behandlung und lässt uns von Beginn an gezielt arbeiten.

Ihr erster Termin - Der logopädische Befund

Ihr erster Termin sollte umgehend nach der ärztlichen Diagnose stattfinden. Dieser dient der logopädischen Befunderhebung und der gemeinsamen Therapieplanung. Hier legen wir gemeinsam mit Ihnen den Ablauf und die genauen Ziele der Behandlung fest. Ausserdem besprechen wir die Termine und geben Ihnen einen ersten Ausblick über die kommenden Schritte in der Schlucktherapie. 

So starten Sie gut vorbereitet und informiert in Ihre Behandlung bei uns. 

Mögliche Ziele und Inhalte Ihrer Schlucktherapie

Natürlich steht bei einer Schlucktherapie die Sicherheit des Patienten an oberster Stelle. Denn es gilt die mögliche Gefahr einer Aspiration (Verschlucken) soweit dies möglich ist zu vermeiden. Dies geschieht auf vielfältige Art und Weise.

Einerseits leiten wir Übungen und Vorsichtsmaßnahmen an und üben diese mit Ihnen ein. Auch die sichere Verwendung von Hilfsmitteln wie Trinkhilfen und, wenn vorhanden, auch die Handhabung von Trachealkanülen und Absaug-Geräten gehört zur Basis einer Schlucktherapie.

Darüberhinaus steht die Teilhabe des Patienten an seinem sozialen Umfeld im Fokus der Schlucktherapie. So arbeiten wir gemeinsam mit den Angehörigen daran, die Teilnahme an gemeinsamen Mahlzeiten, soweit dies erreichbar ist, zu ermöglichen.

Hierzu gehört nach unserer Auffassung neben der reinen Übungstherapie auch die Beratung zum Kostaufbau, den Darreichungsformen für die Ernährung und der Getränke. Hier stehen wir Ihnen als beratende Begleiter im gesamten Therapieprozess stets gerne zur Verfügung. 

Auch, wenn nicht immer eine Schluckstörung abschließend behoben werden kann. So lässt sich in vielen Fällen jedoch eine deutliche Steigerung von Sicherheit und Lebensqualität für unsere Patienten gewinnen.

Ihre Rolle als Angehöriger und Pflegender

Sie sehen, dass eine Schlucktherapie, wie wir sie anbieten, viel mehr als eine reine Übungsbehandlung sein kann. Damit kommt Ihnen als Angehöriger und Pflegender eine ganz besondere Rolle zu. Denn wir beziehen Sie gerne und umfänglich in die Behandlung Ihres Angehörigen mit ein. So möchten wir sie befähigen, für den Patienten das bestmögliche Umfeld zu schaffen und ihn/sie bei der sicheren Nahrungsaufnahme sicher und souverän zu begleiten. 

Auch bei den Übungen können Sie als täglicher Begleiter die Schlucktherapie unterstützen und mit gestalten. Gerne leiten wir Sie in der Durchführung und Anleitung aller Übungen und Vorsichtsmaßnahmen so an, dass Sie durch wiederholendes Üben Ihren Angehörigen zwischen den Terminen mit uns selbständig unterstützen können.

Über die Berufsgrenzen hinweg

Wie jede persönliche Dienstleistung am Patienten kann auch die Logopädie nicht immer alleine für das Wohl der Patienten sorgen. Deshalb hat die enge Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der anderen Heilberufe eine hohe Bedeutung. Wenn Sie dies wünschen und gestatten, dann tauschen wir uns gerne mit den Behandlern der anderen Berufe aus und tragen so zu einer ganzheitlichen und umfassenden Behandlung bei. Gerne dürfen Sie auch auf unser Netzwerk an Therapeuten und Pflegediensten zurückgreifen. Die über 15 Jahre gewachsene Zusammenarbeit über die Grenzen der Berufe hinaus bietet Ihnen eine eingespielte Versorgung und einen geschulten blick auf die besonderen Bedürfnisse eines Patienten mit einer Schluckstörung.

Wir sind für Sie da

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen auf dieser Seite einen ersten Einblick in unsere Schlucktherapie in unseren Praxen für Logopädie in Wuppertal geben konnten. Wenn Sie persönlich beraten werden möchten, dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder rufen uns an. Wir stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner rund um das Thema Schlucken und Schluckstörungen zur Verfügung.

Weiter unten haben wir noch weitere Informationen zur Schlucktherapie für Sie vorbereitet. Jeder Beitrag beleuchtet ein Thema zur Schlucktherapie. Natürlich freuen wir uns auch hier über Ihr Feedback und Ihre Anregung zu weiteren Themen. 

Ihr Kontakt zu uns:

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Themen und Therapie-Angeboten wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Für einen Termin in unserer Praxis können Sie ebenfalls das Kontaktformular verwenden oder Sie rufen uns gerne an.

 
Tel. 0202 2446470
 

Ihr Term von Voca-Vital Logopädie Andreas Oligschlaeger

 

Weitere Informationen und Beiträge zur Schlucktherapie

bei Voca-Vital Logopädie Andreas Oligschlaeger

Die Suche ergibt keine Ergebnisse.